Archiv für Oktober 2008

Ob Kehl oder Baden-Baden spielt für uns grundsätzlich keine Rolle.

Das Ziel der internationalen Mobilisierung ist es, so viele
AktivistInnen wie möglich in die Region zu bringen. Beim G8-Gipfel in
Heiligendamm 2007 war der Radius der Proteste ähnlich groß. Und es hat
funktioniert.

Darum gehen wir davon aus, dass die Staats- und RegierungschefInnen
nebst Verteidigungs- und AußenministerInnen auch in Baden-Baden nicht
ungestört speisen werden.
Ist der Protest erst einmal im Gange, stellen kleine räumliche
Differenzen keine Hindernisse dar.

Unabhängig von der Verlagerung ist es wichtig, dass sich sowohl die
Kehler als auch Baden-Badener BürgerInnen in den Protest einbringen und
sich gegen die Einschränkungen ihrer Rechte zur Wehr setzen, denn diese
werden in beiden Orten spürbar sein.

Lustig finden wir die Tatsache, dass während der Mai-Proteste 1968 in
Frankreich der damalige Präsident de Gaulle ins Exil floh. Und ratet mal
wohin, genau: nach Baden-Baden.

Ob Kehl oder Baden-Baden: Dann halt Protest in ganz Baden!

resistance des deux rives / widerstand der zwei ufer

60 Jahre NATO: Vom Verteidigungsbündnis zum Einkreisungsinstrument

Vortrag mit Fritz Güde (Stattzeitung) zur Geschichte und Entwicklung der NATO im KIK in Offenburg um 20 Uhr.

NATO-Gipfel von Kehl nach Baden-Baden verlegt?

Laut einer Meldung auf der Website des regionalen Radiosenders „Radio OHR“ sollen die Feierlichkeiten auf der Kehler Seite des Rheins nach Baden-Baden verlegt werden.
Auch auf anderen Nachrichten-Seiten wird darüber berichtet (1,2)

Ob in Baden-Baden oder Kehl oder Hinterposemuckel – es gilt immer noch:
NATO-Gipfel versenken!

Text der Coordination anti-OTAN Strasbourg

Das Anti-NATO Bündnis von Strasbourg hat einen Selbstverständnistext veröffentlicht.

Anti-NATO-Bündnis in Strasbourg!

Auch in Strasbourg haben sich nun verschiedene Gruppen zu einem Bündnis gegen den NATO-Gipfel 2009 zusammengefunden: Coordination anti-OTAN Strasbourg

Der Widerstand der zwei Ufer wächst!
Zusammen gegen den Gipfel!