Archiv für September 2008

60 Jahre NATO – Kein Grund zum Feiern!

Mit dem folgenden Text stellt sich das NATO-Protest-Vorbereitungsbündnis Kehl-Strasbourg vor. Das Bündnis trifft sich jeden letzten Donnerstag im Monat um 20 Uhr in der Gaststätte „Biermichel“ in Kehl-Neumühl.

60 Jahre Nato – Kein Grund zum Feiern!

Wir verstehen uns als regionales und grenzüberschreitendes Bündnis, das sich zur Aufgabe gemacht hat, die Aktivitäten gegen den Jubiläumsgipfel der NATO-Staaten, am 3. und 4. April 2009 in Kehl und Strasbourg mit unseren Beiträgen zu bereichern und bei geplanten Aktionen vor Ort, sowohl AnsprechpartnerInnen als auch Anlaufstelle für AktivistInnen aus der BRD und anderen Ländern zu sein.

Wir sind uns einig, dass wir die kriegerische Expansionspolitik der NATO-Staaten ablehnen und sie als Institution, ebenso wie den militärisch-industriellen Komplex der G8 Staaten, zum Beispiel gegen sogenannte „Schwellen- oder Dritteweltländer “, als Hindernis für ein friedliches Zusammenleben in der Weltgemeinschaft ansehen.

Wir wollen als regionales und grenzüberschreitendes Bündnis zur Thematik NATO und Nato-Gipfeltreffen 2009 eine breite Öffentlichkeit herstellen, wollen aufklären über Sinn und Zweck dieses Militärbündnisses und mit vielfältigen und fantasievollen Aktionen und Veranstaltungen vor Ort die Menschen in der Region zu diesem Thema sensibilisieren und als MitstreiterInnen für eine Welt des Friedens und der Freiheit, gegen Ausbeutung und Krieg gewinnen.

Wir sagen 60 Jahre NATO – Kein Grund zum Feiern!
Gemeinsam, solidarisch und mit Fantasie stemmen wir uns gegen den NATO-Gipfel 2009 in Kehl – Strasbourg.

Nein zur NATO!
Nein zum Krieg!
Ja zum Frieden!

Wir, resistance des deux rives/widerstand der zwei ufer, sind Teil dieses Bündnisses.
Gemeinsam gegen den Gipfel!
NATO versenken!

Soli-Konzert gegen den NATO-Gipfel 2009

Am Donnerstag, den 16.10. findet in der KTS/Freiburg das erste Soli-Konzert gegen den Gipfel statt: Active Minds, Weltuntergangsmaschine und Gäste geben ihr Bestes. Die Überschüsse fließen direkt in die Widerstandskasse.

Widerstand eröffnet

Mit der Veranstaltung „60 Jahre NATO – kein Grund zum Feiern!“ eröffnete die VVN/BdA am Antikriegstag (1.9.) den Widerstand gegen den NATO-Gipfel. Über 40 ZuhörerInnen fanden den Weg in das Gasthaus am Bierkeller in Kehl.
Wolfram Treiber vom Aktionskreis Internationalismus Karlsruhe, der für den verhinderten Francis Wurtz kurzfristig einsprang, referierte zur Geschichte und Gegenwart der NATO. Sein detailierter Vortrag brachte es auf den Punkt: Die NATO war und ist ein aggressives Militärbündnis. Und unsere Forderung kann nur sein: NATO abschaffen!
Im Anschluss brachten viele ZuhörerInnen ihre Ablehnung der NATO zum Ausdruck. Aber auch von weitergehenden Forderungen, wie der Abschaffung des Militärs generell, bis hin zur Idee einer hierarchiefreien, solidarischen Gesellschaft und einem kurzen Bericht zum Stand der Mobilisierung reichten die Beiträge.

Diesen Auftakt gegen den Gipfel werten wir als vollen Erfolg und freuen uns auf mehr…

[Baden Online Artikel vom 3.9. zu der Veranstaltung findet ihr hier.]